Förster GmbH Tanktechnik
Förster GmbH Tanktechnik

Private Tankanlagen - Gewerbliche Tankanlagen -  Industrietankanlagen

Warum Tankreinigung?

Im Laufe der Jahre sammeln sich im Tank Ablagerungen an, die sich aus Rückständen

im Heizöl bilden (Kondenswasser und Flugrost).
Auch durch undichte Tankanschlüsse können Fremdstoffe in den Tank gelangen,

die sich am Tankboden ablagern.
Diese Ablagerungen verbinden sich mit dem Schwefel im Heizöl und bilden Lochfraß

im unteren Tankbereich. Mit den Jahren sammelt sich soviel Schlamm an,

das die Saugeleitung des Ölbrenners den Ölschlamm ansaugt. 
Wenn Ihr Ölfilter vor dem Brenner schwarz ist und man nicht mehr durchsehen kann

oder sogar verstopft ist, sollten Sie Ihren Tank reinigen lassen.
Eine Tankreinigung bei Stahltanks sollte ca. alle 5-7 Jahre durchgeführt werden.

Da bei größeren Tankanlagen ab 20.000 Ltr. auch ein größerer Kondensraum

vorhanden ist, sollte eine Tankreinigung alle 4-5 Jahre erfolgen.

Die regelmäßige Tankreinigung erhöht die Lebensdauer Ihrer Tankanlage 

um ein vielfaches. Ebenso wird der Ölbrenner geschützt.

Ölschlamm kann in den Brenner gelangen und die Ölpumpe zerstören.

Die Folge ist eine Brennerstörung und die Heizung ist kalt.

Ölschlamm kann sich auch in den Ölführenden Kupferleitungen zum Brenner ansammeln und ablagern. Da diese Leitungen einen sehr kleinen Durchmesser haben, sind Sie auch schnell verstopft und schwer wieder zu reinigen. Auch diese Leitungen sollte man bei der Tankreinigung mit durchspülen.

Batterietankanlagen aus GFK und Kunststoff sollten ca. alle 10 Jahre gereinigt werden. Diese Zeitspanne ist ausreichend, da diese Tanks nicht korrodieren können. 

Bei Fragen zu Ihrer Tankanlage stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung.

                                         Bilder von Tankreinigungen

 

Wichtigste Kundenvorteile: 

Eine saubere Tankanlage
Korrosion der Tankinnenwandung wird verhindert
Kein Verstopfen der Ölbrenner durch Ölschlamm
  

Kontaktinformation: 
Förster GmbH Tanktechnik, Allmendgrütt 24, D-79713 Bad Säckingen
Tel.: 07761/1017  Fax: 07761/57442  E-Mail: mailto:meinen@tankreinigen.de 
Copyright © 1999 Förster GmbH Tanktechnik, Webmaster: Karl-Heinz Förster Senden Sie E-Mail mit Fragen und Kommentaren zu dieser Website an uns.

Leistungsverzeichnis 
 Tankreinigung Heizöllagertanks 


 1. Absperren und Einrichten der Baustelle (Strom 220 V/16 A ist bauseits zu stellen). 

 2. Öffnen der Tankanlage, Lösen der gangbaren Domdeckelschrauben und   
     schraubbaren Rohranschlüsse. 
     Bei Batterietanks: Einschneiden der Einstiegsöffnungen. 

 3. Abpumpen des sauberen Ölbestandes, Zwischenlagerung während der 
     Reinigungsarbeiten bis ca.10.000 Ltr. im Vakuum-Tankwagen oder Behältnissen. 

 4. Absaugen der Ölschlammrückstände. 

 5. Manuelle / mechanische Reinigung der Tankinnenwandungen. 

 6. Untersuchung der Tankinnenwandungen auf optisch erkennbare Schäden. 

 7. Einpumpen des zwischengelagerten sauberen Heizöls. 

 8. Schließen der Tankanlage und Montage der Rohrleitungen. Bei Batterietanks:
     Lieferung und Montage von Tankdeckeln für die Einstiegsöffnungen. 

 9. Ausstellung eines Arbeitsberichts. Sofern Schäden im Tank festgestellt 
     worden sind, wird der Tankbetreiber sofort informiert. 

 

10.Ersatzteile, wie neue Dichtungen, Schrauben, Verschraubungen u.s.w.
     werden zu handelsüblichen Preisen abgerechnet. 

11.Das Trennen von nicht abschraubbaren Rohrleitungen, Freistemmen,
     Sprengen oder Schneiden von nicht lösbaren Domdeckelschrauben und 
     Leeren von Domschächten sind Sonderleistungen, die nach Aufwand im
     Zeitnachweis abgerechnet werden. 

12.Übernahme des Ölschlamms ist bis 100 Ltr. im Tankreinigungspreis enthalten. 
     Über 100 Ltr. werden EUR 45,-- pro 100 Ltr. für die Entsorgung berechnet. 
     Alle Preise verstehen sich zzgl. ges. Mehrwertsteuer. 
     Auf Wunsch wird der Heizbetrieb während der Arbeiten durch eine 
     provisorische Ölversorgung aufrechterhalten. 
     Dieser Service wird nicht berechnet. 

 

 

 Leistungsverzeichnis 
 Tankstillegung Heizöllagertanks 


 1. Absperren und Einrichten der Baustelle (Strom 220 V/16 A ist bauseits zu stellen). 

 2. Öffnen der Tankanlage, Lösen der Schrauben und schraubbaren Rohranschlüsse. 

 3. Abpumpen des sauberen Ölbestandes, Zwischenlagerung während der
     Reinigungsarbeiten bis ca. 10.000 Ltr. im Vakuum-Tankwagen oder  
     Behältnissen. 

 4. Absaugen der Ölschlammrückstände bis 100 Ltr. 

 5. Manuelle / mechanische Reinigung sowie Entgasung der Tankinnenwandungen. 

 6. Auf Wunsch Umfuhr des sauberen Heizöls im Tankwagen zum Preis 
     von EUR 165,-- je angefangene Tankwagenstunde. 

 7. Demontage der Tankanlage durch Brennschneiden oder Nibbeln, Füll-
     Entlüftungs- sowie Saugeleitungen sind bis 10 Meter im Preis enthalten.
     Füllanschluss wird blindgeschlossen. 
     Entsorgen vom Tankschutz wird gesondert nach Aufwand abgerechnet. 

 8. Abtransport und Entsorgung der Tankanlage mit Behördlicher Bescheinigung. 
     Transportweg zum Fahrzeug ca. 50 Meter, muss Bauseits abgedeckt sein. 

 9. Ausstellung eines Arbeitsberichts. 

 

10.TÜV Gebühren werden separat vom TÜV Süddeutschland in Rechnung gestellt. 

11.Das Trennen von nicht abschraubbaren Rohrleitungen, Freistemmen,
     Sprengen oder Schneiden von nicht lösbaren Domdeckelschrauben und
     Leeren von Domschächten sind Sonderleistungen, die nach Aufwand im
     Zeitnachweis abgerechnet werden. 

12.Übernahme des Ölschlamms ist bis 100 Ltr. im Tankreinigungspreis enthalten. 
    Über 100 Ltr. werden EUR 45,-- pro 100 Ltr. für die Entsorgung berechnet. 
    Alle Preise verstehen sich zzgl. ges. Mehrwertsteuer. 


 

 Leistungsverzeichnis 
 Leckschutzauskleidung 


 Bauartzugelassene Leckschutzauskleidung Typ: PVC-Innenhülle 
 Bauartzugelassenen vakuummetrischen Leckanzeiger 

 Unser Festpreis für Lieferung und Einbau der Leckschutzauskleidung umfasst
 folgenden Leistungsumfang: Wir setzen Voraus, dass der Behälter leer,
 geöffnet und gereinigt zur Verfügung steht, in seinen Maßen der DIN-Norm 
 entspricht und auch keine Undichtigkeiten aufweist. 

1. Baustelleneinrichtung (bauseits ist ein Stromanschluss 220V/16 A zu stellen). 
2. Vorbehandlung der Tankinnenflächen, Entgraten der Schweißnähte. 
3. Verfüllen der Lochfraßstellen bis 2.5 mm mit Haftkunststoffen. 
4. Einbau der Vakuumfühler für die Steuerung des Leckanzeigegerätes. 
5. Tankinnenwände vorbereiten, für PVC Auskleidung Schutzmaterial einbringen. 
6. Lieferung und Montage der PVC-Innenhülle laut Bauartzulassung. 
7. Vorprüfung der montierten Innenauskleidung mit Vakuum bei einem
    Prüfdruck von 8000 mm/WS. 
8. Lieferung und Montage eines vakuummetrischen Leckanzeigegerätes 
   (Stromanschluss ist bauseits zu stellen). 
9. Verlegung der Vakuumleitungen (3-fach) im Schutzrohr zwischen Tank und 
    Leckwarngerät bis zu 10 Meter. 
    Die Verlegung der Vakuumkontrollleitungen erfolgt im Rohrkanal der 
    Ölführenden Leitungen. Sollte ein solcher Rohrkanal nicht vorhanden sein 
    und dadurch Erd- und Stemmarbeiten erforderlich werden, so gelten die  
    Preise wie unter evtl. Sonderleistungen aufgeführt. 
10.Endprüfung der Innenhülle sowie Funktionsprüfung der 
    Leckanzeigevorrichtung. 
11.Schließen der Tankanlage und Anschluss der Rohrleitungen, Inbetriebnahme 
    der Heizung, soweit Öl vorhanden. 
12.Übergabe der Sicherungsanlage an den Eigentümer oder den anwesenden
    Vertreter, Erklärung der Funktionsweise der Anlage, Übergabe des 
    Arbeitsberichtes durch den bauleitenden Monteur. 
    Die Einbau- und Prüfbescheinigung, Bauartzulassungen und die Garantie-
    Urkunde werden mit der Rechnung Versand. 
    Im Preis der Leckschutzauskleidung sind folgende Sonderleistungen nicht enthalten: 
    Für das Verlegen der Vakuumkontrollleitungen werden folgende Preise 
    berechnet: Erdarbeiten für Rohrgraben (gewachsener Boden) inkl. Schutzrohr
    und Vakuumleitungen (3-fach) per Meter EUR 45,-- (erschwerte Erdarbeiten 
    durch Bauschutt, Wurzeln, Pflaster und Plattenarbeiten werden zum
    Lohnnachweis berechnet). 
    Vakuumkontrollleitungen 3-fach ohne Schutzrohr verlegen per Meter 
    EUR 18,-- (nur wenn über 10 Meter). Wenn wegen der örtlichen Verhältnisse 
    kein ausreichendes Gefälle der Vakuumkontrollleitungen zum Tank gegeben 
    ist, werden 3 Stück Kondensatgefäße erforderlich mit EUR 65,-- 
    einschl. Montage. Falls Peil- und Füllrohr im Tank nicht bis zur Sohle geführt, 
    bzw. mit einem Krümmer versehen sind: 
    Peilrohrverlängerung liefern und montieren EUR 85,00

    Füllrohrverlängerung liefern und montieren EUR 95,00
    Mauerdurchbrüche inkl. Abdichtung EUR 45,--. 
    Stromanschluss für den Leckanzeiger muss bauseits erfolgen.  
    Für Sonderleistungen, die nach Zeitaufwand abgerechnet werden, gelten
    folgende Einzelpreise: 
 1. Fachmonteur / Stunde EUR 58,-- 
 2. Werkstattwagen / Stunde EUR 145,-- 
 3. Vakuum-Tankwagen / Stunde EUR 165,-- 
     Die Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer. 
     Auf Wunsch wird der Heizbetrieb während der Arbeiten durch eine 
     provisorische Ölversorgung aufrechterhalten.
     Diese Service-Leistung wird nicht berechnet. 

 

 

Tankwartungsvertrag! 


Sehr geehrter Kunde, 

heute möchten wir Ihnen unseren neuen Tankwartungsvertrag vorstellen, der Ihrer Tankanlage Schutz und Sicherheit bietet und auf dem neuesten Stand hält. 

Da Sie als Tankanlagenbetreiber verpflichtet sind die Dichtheit und Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen ständig zu überwachen, 
bieten wir Ihnen als unseren Kunden unseren neuen Service 
den Tankwartungsvertrag an. 

Alle Vorteil auf einem Blick: 

1. Ihre Tankanlage wird von uns, einem TÜV geprüften sowie überwachten  
    Fachbetrieb betreut. 
2. Die Tankanlage wird von uns jährlich überprüft. 
3. Der Tank wird alle 5 Jahre von uns gereinigt, dadurch erhöht sich 
    die Lebensdauer Ihres Tanks um ein vielfaches. 
4. Sicherheit durch eine Funktionsfähige Tankanlage. 
5. Keine Umweltschäden durch auslaufendes Heizöl. 
6. Die Aufsichtspflicht nach Wasserhaushaltsgesetz ist erfüllt. 
7. Geringe Jahresbeiträge. 

Informieren Sie sich und fordern Sie ein unverbindliches Angebot für Ihre Tankanlage an. 

Hier der Wortlaut aus dem Wasserhaushaltgesetz – WHG:. 

§ 19 L Pflichten des Betreibers: 
(1) Der Betreiber hat mit dem Einbau, der Aufstellung, Instandhaltung, Instandsetzung oder Reinigung von Anlagen nach § 19 g Abs.1 und 2, Fachbetriebe nach WHG zu beauftragen, wenn er selbst nicht die Voraussetzungen des WHG erfüllt oder nicht eine öffentliche Einrichtung ist, die über eine gleichwertige Überwachung verfügt.
Der Betreiber einer Anlage nach WHG hat ihre Dichtigkeit zur Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen ständig zu überwachen. 
Die zuständige Behörde kann im Einzelfall anordnen, dass der Betreiber einen Überwachungsvertrag mit einem Fachbetrieb nach WHG abschließt,
wenn er selbst nicht die erforderliche Sachkunde besitzt oder nicht über sachkundiges Personal verfügt. 
Er hat darüber hinaus nach Maßgabe des Landesrecht Anlagen durch zugelassene Sachverständige
auf den ordnungsgemäßen Zustand überprüfen zu lassen, und zwar 

1. vor Inbetriebnahme oder nach einer wesentlichen Änderung, 
2. spätestens fünf Jahre, bei unterirdischen Lagerungen in Wasser-
    und Quellenschutzgebieten spätestens zweieinhalb Jahre nach der
    letzten Prüfung, 
3. vor der Wiederinbetriebnahme einer länger als ein Jahr stillgelegten Anlage, 
4. wenn die Prüfung wegen der Besorgnis einer Wassergefährdung angeordnet wird, 
5. wenn die Anlage stillgelegt wird. 

Um eventuelle Ölschäden zu vermeiden, sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse diesen Tankwartungsvertrag abschließen. 

Hiermit können sie dann der Behörde und Ihrer Versicherung nachweisen, das Sie Ihrer Aufsichtspflicht nach WHG nachgekommen sind. 



Wichtigste Kundenvorteile
Sicherheit durch eine laufend überprüfte Tankanlage
Geringe Jährliche Beiträge
Ölschäden können auf ein Minimum beschränkt werden

 

 

Fachbetriebe!  


( 1 ) Anlagen nach WHG dürfen nur von Fachbetrieben 
       eingebaut, aufgestellt, instandgehalten, instandgesetzt und gereinigt 
       werden.
       Die Länder können Tätigkeiten bestimmen, die nicht von Fachbetrieben 
       ausgeführt werden müssen. 

( 2 ) Fachbetriebe im Sinne des Absatzes 1 ist, wer 

       1. über die Geräte und Ausrüstungsteile sowie über das sachkundige 
           Personal verfügt, durch die die Einhaltung der Anforderungen nach
           WHG gewährleistet wird, und 

       2. berechtigt ist, Gütezeichen einer baurechtlich anerkannten 
           Überwachungs- oder Gütegemeinschaft zu führen, oder einen 
           Überwachungsvertrag mit mit einer Technischen Überwachungs-
           organisation abgeschlossen hat, der eine mindestens 
           zweijährige Überprüfung einschließt. 

           Ein Fachbetrieb darf seine Tätigkeit auf bestimmte Fachbereiche 
           beschränken.

                            Firma Förster GmbH Tanktechnik 
EU-Gefahrgutbeauftragter nach § 1 Gefahrgutbeauftragtenverordnung! 

                               Die Gefahrgutbeauftragtenverordnung 


Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten

In § 1 in Verbindung mit § 1 b der GbV vom 26.03.1998 ist geregelt, wann ein Unternehmen
einen Gefahrgutbeauftragten bestellen muss. Derzeit gibt es folgende Kriterien: 

Grundsätzlich gilt, dass der Unternehmer mindestens einen Gefahrgutbeauftragten bestellen muss,
wenn sei Unternehmen oder Betrieb an der Beförderung gefährlicher Güter mit Eisenbahn-,Straßen-,
Wasser oder Luftfahrzeugen beteiligt ist. Beteiligt nach § 1 a GbV sind Unternehmen oder Inhaber von 
Betrieben, wenn ihnen nach den Gefahrgutvorschriften Verantwortlichkeiten zugewiesen worden sind. 

Die Bestellungspflicht gilt nicht für Unternehmer oder Inhaber von Betrieben, die 

a) Tätigkeiten durchführen, die sich auf freigestellte Beförderungen beschränken
    oder auf Beförderungen in begrenzten Mengen, die nicht über den in 
    Rn. 10011 der Anlage B des ADR festgelegten Grenzen liegen, 

b) in einem Kalenderjahr an der Beförderung von nicht mehr als 50 Tonnen netto
    gefährlicher Güter, bei radioaktiven Stoffen nur der Blätter 1 bis 4, für den 
    Eigenbedarf in Erfüllung betrieblicher Aufgaben beteiligt sind, oder 

c) die gefährlichen Güter lediglich empfangen. 

Die zuständigen Überwachungsbehörden können jedoch trotzdem die Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten fordern, wenn wiederholt oder schwerwiegend gegen Gefahrgutbestimmungen verstoßen wurde. 

Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten

Überwachung der Einhaltung der Vorschriften für die Gefahrgutbeförderung durch die beauftragten Personen und die sonstigen verantwortlichen Personen, schriftliche Aufzeichnungen über seine Überwachungstätigkeit zu führen unter Angabe des Zeitpunktes der Überwachung, der Namen der
überwachten Personen und der überwachten Geschäftsvorgänge, die Namen der beauftragten Personen und deren Schulung aufzuzeichnen, Mängel, die die Sicherheit beim Transport gefährlicher Güter beeinträchtigen, unverzüglich dem Unternehmer oder Inhaber des Betriebes anzuzeigen, sofern der Gefahrgutbeauftragte nicht Unternehmer oder Inhaber des Betriebes ist und innerhalb eines halben Jahres nach Ablauf des Geschäftsjahres einen Jahresbericht zu erstellen.
 

 

 

Hier finden Sie uns

Förster GmbH Tanktechnik
Allmendgrütt 24
79713 Bad Säckingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7761 1017+49 7761 1017

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Leistungsverzeichnisse

auf der Seite Tankreinigung

 

 

Datenschutzerklärung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förster GmbH Tanktechnik