Tankschutz für Tankanlagen

Welche verschiedenen Tankschutz Möglichkteiten gibt es?

 

Im Laufe der Jahre sammeln sich im Tank Ablagerungen an, die sich aus Rückstände im Heizöl, Kondenswasser und Flugrost bilden. Auch durch undichte Tankanschlüsse können Fremdstoffe in den Tank gelangen die sich später am Tankboden ablagern. Diese Ablagerungen verbinden sich mit dem Schwefel im Heizöl und bilden Lochfraß im unteren Tankbereich. Deshalb ist es ratsam, rechtzeitig an einen geeigneten Tankschutz zu denken.

Zum Schutz Ihrer Tankanlage bieten sich verschiedene Möglichkeiten:

1. Die GFK Beschichtungen.
     
    
GFK Beschichtungen können in Kellertanks, Batterietanks und Erdtanks aus  
    Stahl eingebaut werden, die Lochfrass in der Tankwandung haben. 
    GFK Beschichtungen werden als Bodenbeschichtung im unteren Drittel, 
    als Halbbeschichtung bis zur Hälfte und als Vollbeschichtung bis zur   
    Tankdecke eingebracht. Auf GFK Beschichtungen wird eine Garantie von 
    10 Jahren gewährt. 

 

2. Die Kunststoffbeschichtung.
  
   
 Beschichtungen aus Kunststoff können in Kellertanks, Batterietanks und Erdtanks

    aus Stahl eingebaut werden, die Lochfrass in der Tankwandung haben. 
    KST Beschichtungen werden als Bodenbeschichtung im unteren Drittel, 
    als Halbbeschichtung bis zur Hälfte und als Vollbeschichtung bis zur   
    Tankdecke eingebracht. Auf KST Beschichtungen wird eine Garantie von 
    10 Jahren gewährt. 


3. Die Tankinnenhülle.

                                   
Der Gesetzgeber fordert:

Unterirdische Tankanlagen müssen doppelwandig sein, der Zwischenraum der beiden Tankwandungen muss ständig überwacht werden. Die oberirdischen Tankanlagen ( Kellertanks ) müssen in einer dreifach gestrichenen Auffangwanne stehen, sofern Sie nicht doppelwandig sind. Weiter haben Stahltanks die Eigenschaft im Laufe der Jahre von innen zu korrodieren. Im Heizöl enthaltene aggressive Stoffe und Kondenswasser setzen sich an der Behälterwandung insbesondere am Boden ab und führen zur Korrosion ( Lochfraß ). Auch bei unsachgemäßer Einlagerung des Erdtanks kann es vorkommen, dass die Isolierung des Tanks beschädigt wird und eine Durchrostung der Behälteraussenwandung die Folge ist. 

Die Lösung: Tankinnenhüllen!

Einwandige Keller- und Erdtanks können durch den nachträglichen Einbau einer Kunststoffinnenhülle in einen doppelwandigen Tank umgerüstet werden und Sie haben einen 100 prozentigen Tankschutz rundherum. 
Die korrosionsbeständige Kunststoffinnenhülle verhindert die gefährliche Innenkorrosion und garantiert dem Tankbesitzer die langjährige Erhaltung seiner Tankanlage. Hier benötigen Sie bei Kellertanks nach dem Einbau einer Innenhülle keine Auffangwanne mehr. 
Bei einwandigen Kunststoff- und Betontanks entfallen nach Einbau einer Innenhülle die periodisch wiederkehrende TÜV Prüfungen, sowie die dafür erforderlichen Arbeiten wie Tankreinigung, Begehen des Tanks und Druckprobe.
Es findet nur eine Funktionsprüfung statt. 

Der Arbeitsablauf: 

Zuerst wird der Tank entleert und gereinigt. Danach wird der Tank mit einem Spezialvlies ausgepolstert. Die Kunststoffinnenhülle wird in den Tank eingebracht und am Dom vakuumdicht befestigt. Die Luft zwischen Stahltank und Innenhülle wird evakuiert. Ein Vakuum-Leckanzeigegerät überprüft selbsttätig die Funktion der Leckschutzauskleidung. 

Die Montage der Leckschutzauskleidung erfolgt nur durch einen Tankschutz Fachbetrieb, welcher die Gewähr bietet, dass sämtliche, zur Installation erforderlichen Arbeiten nach den genauen Vorschriften ausgeführt werden. Langzeituntersuchungen von staatlichen Instituten belegen der verwendeten Tankfolie eine praktisch unbegrenzte Haltbarkeit. 

 

 

 

Ihre Vorteile im Überblick:

 

- einwandige Tankanlage können zu doppelwandigen Umgebaut werden

 

- 100% Korrosionsschutz durch die Beschichtung oder Innenhülle

 

- permanente Dichtheitsüberwachung Ihrer Tankanlage

 

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förster Tanktechnik GmbH